SCHULKLASSENPROGRAMM

CORONA-REGELN FÜR SCHULKLASSEN

Im BIOTOPIA Lab gilt derzeit die 2G Regelung: Der Zutritt ist nur Personen gestattet, die geimpft oder genesen sind und dies durch gültige Nachweise darlegen können. Außerdem sind wir verpflichtet, eine Identitätskontrolle durchzuführen.

Von der Pflicht zu 2G ausgenommen sind Personen, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben sowie Schulklassen, die im Rahmen des Unterrichts das Lab besuchen und in der Schule regelmäßig getestet werden.

Dies gilt aber nicht für Lehrkräfte und andere Begleitpersonen. Außerhalb schulischer Veranstaltungen gilt auch für Schülerinnen und Schüler über 12 Jahren die 2G-Regel (geimpft, getestet).

Spannende Angebote für Schulklassen aller Jahrgangsstufen

Kurse zu vielfältigen Themen aus der Biologie & Umweltwissenschaften können im Lab von Schulklassen gebucht werden. Die Inhalte sind an den bayerischen Lehrplan angepasst.

Anmeldung
Telefonisch: Montag und Mittwoch von 8 bis 12 Uhr und von 12:30 bis 16:30 Uhr
Telefon: 089 / 179589-120
Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte beachten Sie, das die Bearbeitung einige Zeit in Anspruch nehmen kann.


Am Telefon erhalten Sie auch Auskunft zu Fragen organisatorischer Art und zu weiteren Angeboten. 

Wir achten stets auf die Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen.
In unserem Hygienekonzept findet Ihr detaillierte Informationen zu Regelbetrieb, pädagogischem Programm und Veranstaltungen.

Für das pädagogische Angebot im BIOTOPIA Lab steht eine Gartenfläche im Botanischen Garten zur Verfügung. Mehr zu den BIOTOPIA Beeten erfahrt Ihr weiter unten.

Aktuelle Themen

Auf den Zahn gefühlt
Zähne, Skelett, Fressgewohnheiten

Im Biotopia Lab erfahren wir, wie Forscherinnen und Forscher anhand von Knochen und Zähnen die Fress- und Lebensgewohnheiten unterschiedlicher Tiere untersuchen und was diese ihnen verraten. Wir befühlen die Zähne von Schaf und Hyäne, betrachten den Schädelaufbau eines Elefanten und Nashorns und erkennen den Unterschied zwischen Fleisch- und Pflanzenfressern. Anhand genauer Betrachtungen unterschiedlichster Kauwerkzeuge von verschiedenen Säugetieren erfahren wir viel über deren Lebensweise und reflektieren unseren Lebensstil.

Schulart:  Mittelschule, Realschule, Gymnasium, angepasst nach Klassenstufe
Zeitumfang: 2 h
Preis: 85 €

HUMUS sapiens
Bodenbewohner, Stoffkreislauf, Ökosystem

Wie entsteht ein fruchtbarer Boden, der jedes Jahr aufs Neue Pflanzen hervorbringt? Wir lernen eine Reihe winziger Lebewesen kennen, die im Boden dafür sorgen, dass alle Tier- und Pflanzenreste abgebaut und wiederverwertet werden können.

Weit mehr als nur der «Dreck» unter unseren Füßen ist Erde ein wahrhaft komplexes und dynamisches Ökosystem. Lasst uns diese unsichtbare Welt gemeinsam erkunden.

Schulart:  alle, angepasst nach Klassenstufe
Zeitumfang: 1,5 h oder 3 h
Preis: 60 oder 120 €

Wasserwelten
Physik und Leben im nassen Element

Wasser ist ein kostbarer Stoff! Dank der besonderen Eigenschaften des Wassers lassen sich viele spannende Experimente damit machen. Wir testen physikalische Eigenschaften von Wasser und finden so heraus, warum ein Wasserläufer nicht untergeht. Beim Blick durchs Mikroskop entdecken wir kleine Lebewesen in unserer Wasserprobe.

Schulart: alle, angepasst nach Klassenstufe
Zeitumfang: 3 h
Preis: 120 €



Kunst & Wissenschaft
Pflanzen zeichnen an der Stereolupe

In der Wissenschaft ist genaues Hinsehen, Entdecken und Beobachten unerlässlich, um neue Erkenntnisse zu gewinnen. Neue Perspektiven eröffnen sich durch die Handhabung mit einem Binokular. Mitgebrachtes Material oder Pflanzenmaterial aus dem Botanischen Garten wird vergrößert und egenau unter die Lupe genommen. Wir erfahren Interessantes zu den Pflanzen und ihren Bestäubern. Tipps zum Zeichnen gibt uns die Dozentin und Zeichnerin des Botanischen Gartens.

Schulart: Gymnasium 10.-12. Jahrgangsstufe
Zeitumfang: 3 h
Preis: 120 €

 

Der Ewige Garten
Mini-Biotop in einer Flasche

In diesem Workshop bauen wir einen Flaschengarten zum Mitnehmen. Zu Beginn wird darüber gesprochen, welche Kreisläufe dafür sorgen, dass der Garten in der Isolation überleben kann. Wir überlegen beim Bepflanzen unserer Mini-Hermetosphären, unter welchen Bedingungen sich Stabilität einstellt und welche für Instabilität sorgen. Eingriffe in Ökosysteme und unsere Verantwortung gegenüber unserer Umwelt werden reflektiert. Am Ende präsentieren wir die Ergebnisse.

Schulart:  alle, angepasst nach Klassenstufe
Zeitumfang: 2 h
Preis: 85 €

Für Kindergartengruppen kann ein 1,5-stündiger Kurs für 60 € gebucht werden.

 

Code des Lebens
Isoliert Eure eigene DNA

Von der Entdeckung der DNA über die Besonderheiten des genetischen Codes bis hin zum Einsatz der vieldiskutierten „genetisch veränderten Organismen“ reicht das Spektrum dieses Workshops. Abhängig von den Vorkenntnissen können auch die Mechanismen der Proteinbiosynthese und der Epigenetik oder die Problematik der Gentherapie eine Rolle spielen. Im praktischen Teil erhalten wir einen Einblick in molekularbiologische Laborarbeiten. Entweder wird aus der eigenen Mundschleimhaut oder aus einem Stück Banane die DNA isoliert, welche als fadenförmige Schliere im Reagenzglas sichtbar wird.

Schulart: Mittelschule, Realschule, Gymnasium, angepasst nach Klassenstufe
Zeitumfang: 3 h
Preis: 120 €



Kombucha Biodesign
Eigene Kreationen aus mikrobiellen Biofilmen

Mit einer symbiotischen Kultur aus verschiedenen Bakterien und Hefen kann man nicht nur ein schmackhaftes und gesundes Getränk (Kombucha) erzeugen. Trocknet man den schleimigen Biofilm, entsteht papier- bzw. lederartiges Material, das man bearbeiten kann. Thematisiert werden nachhaltige Lösungen für ein umweltfreundliches Leben (z.B. veganes Leder, Kleidung oder Verpackung). Dieser Workshop eignet sich besonders gut für Formate, bei denen die Teilnehmer*innen 1-2 Wochen nach dem ersten Kurs erneut in das BIOTOPIA Lab kommen, um die Produkte anzusehen und mit nach Hause zu nehmen.

Schulart: alle, angepasst nach Klassenstufe
Zeitumfang: 1,5 h oder 3 h
Preis: 60 oder 120 €

Fungi for Future
Die Welt der Pilze – Pilzmyzel Rohstoff der Zukunft ?

Was sind eigentlich Pilze? Wovon leben sie? Wo spielen sie in unserem Alltag eine Rolle? Wir wollen Einblicke in die Welt der Pilze und ihre Rolle als Zersetzer geben. Dafür mikroskopieren wir Petrischalen mit Pilzmyzel, legen eine eigene Rosenseitling-Pilzkultur  an und lernen, wie Altpapier mit Hilfe von Pilzen zu einem wertvollen Rohstoff wird. In Kleingruppen können die Kaffeesatz-Rosenseitlinge zur Pflege mitgegeben werden.

Mehr über Pilze

Schulart: alle, angepasst nach Klassenstufe
Zeitumfang: 1,5 h oder 3 h
Preis: 60 oder 120 €



Die BIOTOPIA Beete

Für das pädagogische Angebot im BIOTOPIA Lab steht eine Gartenfläche im Botanischen Garten zur Verfügung. Sie wird zusammen mit Schüler*innen bepflanzt, gepflegt und für verschiedene Schulprojekte und Workshops genutzt.

Der Bereich stellt das Verständnis der Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Lebensformen unserer Umwelt in den Mittelpunkt. Das Erkennen der vielfältigen Beziehungen zwischen Pflanzen und Insekten vermittelt ein Bewusstsein für Artenvielfalt und Biodiversität. Die Bedeutung eines stabilen Ökosystems wird deutlich. Der Boden als Ressource ist ein Schwerpunkt des HUMUS Sapiens-Programms.

Mit freundlicher Unterstützung von: BayWa Stiftung, Botanischer Garten, POSTCODE Lotterie

"Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah!“ Diese Abwandlung von Goethes berühmten Worten trifft in ganz besonderer Weise auf unser Gymnasium zu, das das große Glück hat, mit dem BIOTOPIA Lab einen einmaligen außerschulischen Lernort in seinen Unterricht einbauen zu dürfen. Dies umso mehr, als die Lab-Angebote mit Workshop-Charakter nicht nur eine optimale Ergänzung des Unterrichts in den biologisch-chemischen Fächern darstellen, sondern auch hervorragend zum naturwissenschaftlichen Interessensschwerpunkt unserer Mädchenschule passen.

Dr. Hubert Gruber, Direktor des Erzbischöflichen Maria-Ward-Gymnasiums Nymphenburg

BIOTOPIA Lab@Home

BIOTOPIA Aktivitäten für zu Hause

Mit einem spannenden Mitmach-Programm ist das BIOTOPIA Lab auch zu Hause erlebbar. Versuchsanleitungen, Experimente und Do-it-Yourself-Konzepte bringen „Wissenschaft zum Anfassen" in die eigenen vier Wände. BIOTOPIA Lab@Home weckt das Interesse für naturwissenschaftliche Zusammenhänge und gibt Anregungen für Jung und Alt. Es gibt einen Vorgeschmack auf die Aktivitäten im BIOTOPIA Lab – vom Flaschengarten oder der eigenen Pilzzucht bis hin zur Isolation von DNA aus Gemüse oder Obst. Das Frühlingstagebuch macht Lust, in die Natur zu gehen und sich am Duft der Pflanzen zu erfreuen oder Tiere hautnah zu beobachten. Stöbert auf der Website und findet das passende Experiment für Daheim!

BIOTOPIA –
Naturkundemuseum Bayern
Botanisches Institut
Menzinger Str. 67
80638 München, Germany

BIOTOPIA Lab: +49 (0)89 178 61-411

Phone: +49 (0)89 178 61-422
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


© BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern 2019

BIOTOPIA Newsletter