PROGRAMM

EAT Festival
Sonntag, 26. Mai 2019
10 - 20 Uhr





















FESTIVAL

Programm als PDF herunterladen

Ohne Anmeldung

Soweit nicht anders angegeben, sind alle Programmpunkte ohne Anmeldung und eine Teilnahme ist jederzeit möglich. Der Eintritt ist frei.
Hinweis: In einzelnen Fällen ist eine Anmeldung notwendig.
Hierauf wird im jeweiligen Programmpunkt hingewiesen.

Für Kinder

Programmpunkte mit einem Smiley sind für Kinder besonders geeignet.

Anschauen

Es ist angerichtet! Starten Sie am BIOTOPIA-Display EAT ins Festival, informieren Sie sich am Infostand über BIOTOPIA und spekulieren Sie über mögliche Zukunftsszenarien in der Welt des Essens.



10 - 18.30 Uhr

Foyer EG

BIOTOPIA Display EAT


10 - 18.30 Uhr

Foyer EG

Infostand


10 - 18.30 Uhr

Museum Mensch und Natur
Sonderausstellungen

MEAT THE FUTURE

Was wird in zehn Jahren auf unseren Tellern liegen? Essen wir in Zukunft Algenburger oder ist gezüchtetes Fleisch aus dem Bioreaktor eine Alternative? Angesichts von Massentierhaltung, wachsender Weltbevölkerung und Klimawandel müssen wir bezüglich Fleischproduktion und Konsum umdenken. Es ist Zeit für eine Diskussion über die Zukunft von Fleisch: Das Museum Mensch und Natur zeigt die Ausstellung "MEAT THE FUTURE" anlässlich des EAT Festivals vom 25. Mai bis 23. Juni 2019.

10 - 18.30 Uhr

Orangeriesaal

Cracking Habits: Sieben neue Essgewohnheiten

Ausstellung der Studierenden der Fakultät Design, Hochschule für Angewandte Wissenschaften München
mit Ralph Ammer

Mitmachen

Nähern Sie sich Essen aus neuen Perspektiven: Schaffen Sie Leckeres aus Gemüseschalen und anderen Abfällen, entdecken Sie essbares Grün im städtischen Raum, oder lernen Sie die vielseitigen Eigenschaften von Hefepilzen für unsere Darmflora kennen.



10 - 18.30 Uhr

Beginn jeweils
zur vollen Stunde
Dauer je 1 Stunde

Orangeriehof

Schön und lecker: Masken und Schmuck aus Brot

Wie sehen Lebensmittel aus? Wie riechen sie? Wie schmecken sie? Was macht sie wertvoll? Zusammen mit Cosa Studio aus Berlin gestalten die Teilnehmer*innen Masken und Schmuck aus Brotteig, der wie Papier geschnitten oder mit den Händen kunstvoll geformt wird. Eigelb dient als Kleber und Lack; mit Nüssen, Körnern, Zucker und Salz werden die Schmuckstücke verziert. Nach dem Backen können sie genüsslich vom Gesicht, Hals oder aus der Hand geknabbert oder mit nach Hause genommen werden.
mit Cosa Studio

10 - 18.30 Uhr

Orangeriehof

Begegnungen mit Kombucha

Das Mitmach-Lab bietet den Besucher*innen die Möglichkeit, eine Kombucha-Pilzkultur (Scoby) in ihren verschiedenen Wachstumsstadien zu sehen, sich bei einer Tasse Kombuchatee seine Zubereitung anzueignen und darüber hinaus allerlei Faszinierendes über diese Organismen zu lernen, die organische Abfälle wie z.B. Eierschalen in andere Substanzen verwandeln können. Die Designerinnen Anastasia Meid und Magdalena Skala bieten Einblicke in ihre „Alkymi Materialbar“, im Kontext derer sie sich der Erforschung der Wachstumsprozesse von natürlich vorkommenden Organismen widmen.
mit Anastasia Meid &
Magdalena Skala

10 - 18.30 Uhr

Museum Mensch und Natur
Pädagogikraum

Fleißige Fermentierer

Hefen, Bakterien oder Schimmelpilze sind maßgeblich für unsere Gesundheit und Ernährung: Ohne diese Mikroorganismen könnten wir viele unserer Nahrungsmittel nicht herstellen, selbst Schokolade beruht auf Fermentierung! Zudem eignet sich Fermentierung, um Essensreste sinnvoll zu verwerten. An dem Stand können Besucher*innen unter Anleitung von Materialwissenschaftler Johnny Drain ihre eigenen laktofermentierten Speisen herstellen – eingelegtes Gemüse, zu dem auch Sauerkraut oder Kimchi zählen, und Misopasten.
mit Johnny Drain

10 - 18.30 Uhr

Orangeriehof

Bienen in unsere Gärten! Nistkästen für (Wild-)Bienen bauen

Mit #beebetter, der bundesweiten Initiative zum Schutz der Wildbiene, kann jeder zum Bienenretter werden. Im Rahmen des EAT Festivals dürfen Kinder in einem Workshop unter fachlicher Anleitung Nisthilfen für Wildbienen bauen und diese direkt mit nach Hause nehmen.
mit #beebetter von BurdaHome

10 - 18.30 Uhr

Museumshof

Energie (er)fahren - Wie viele Tritte für einen Bissen Pizza?

präsentiert von KErn - Kompetenzzentrum für Ernährung

10:30 - 15 Uhr

Treffpunkt: Eingang
Museum Mensch und Natur

Essbares München

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.

max. 20 Teilnehmer*innen
Auf einem Spaziergang durch die Nachbarschaft des Nymphenburger Schlosses erkunden die Teilnehmer*innen essbare Wildpflanzen im städtischen Raum und sammeln unter fachkundiger Anleitung des Schweizer Landschaftsgärtners und Kochaktivisten Maurice Maggi Blumen, Kräuter, Blätter, Knospen, Wurzeln, Samen und Früchte, die den üblichen Speiseplan bereichern können, um anschließend daraus ein „wildes Mahl“ zuzubereiten, das sie gemeinsam einnehmen.

Ablauf:
10.30 - 12 Uhr: Spaziergang durch Nymphenburg
13 - 15 Uhr: Zubereitung und Verzehr
mit Maurice Maggi


11 - 12 Uhr

Museum Mensch und Natur
Pädagogikküche

Koji-Fermentierungs-Workshop

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.

max. 15 Teilnehmer*innen
Im Workshop kann die vielseitige Koji-Fermentierung für die Anwendung zu Hause erlernt werden.
mit Johnny Drain


11 - 16 Uhr

Beginn jeweils
zur vollen Stunde
(außer 13 Uhr)
Dauer je ca. 45min.

Orangeriehof

Essen für alle oder alles für einen? Strategiespiel zur Nahrungssicherung in Krisenzeiten

Das interaktive Spiel ist in einem fiktiven tropischen Regenwald in Südostasien verortet, wo die in Teams eingeteilten Spieler*innen vor die Aufgabe gestellt sind, für sich und ihre Familien Nahrung zu finden und gleichzeitig das Ökosystem des Waldes zu erhalten. Das Spiel wurde eigens für BIOTOPIA von dem australischen Theatermacher und Spieledesigner David Finnigan entwickelt und feiert anlässlich von EAT Premiere.
max. 40 Teilnehmer*innen pro Runde
mit David Finnigan &
Maria Weise




Forschen

Wissenschaf(f)t Essen! Erforschen Sie gemeinsam mit Experten und Expertinnen die faszinierende Welt von Böden, Klima, Inhaltsstoffen, Nahrungsangeboten und Geschmackswahrnehmung und entdecken Sie vermeintlich Vertrautes neu!



10 - 18.30 Uhr

Johannissaal

HUMUS sapiens - Bodenforschung für alle

Erde ist mehr als nur Dreck unter unseren Füßen: Sie ist ein komplexes und dynamisches Ökosystem, das Tausende verschiedener Organismen beheimatet und Grundlage für unsere Nahrung ist. Die Gesellschaft für mikroBIOMIK lädt dazu ein, Bodenproben zu analysieren und die Prozesse, die darin von verschiedensten Lebewesen ausgeführt werden und normalerweise vor unseren Augen verborgen bleiben, mit dem Mikroskop zu erforschen. Außerdem gibt es eine „Liveschaltung“ in die Mikrowelt.
mit Julian Chollet

10 - 18.30 Uhr

Orangeriehof

Cupcake Chemie

In dem Mitmach-Lab können große und kleine Bäcker*innen und alle, die schon immer mehr über Chemie in der Küche erfahren wollten, herausfinden, wie man Lebensmittelfarbe herstellt oder was Backpulver mit unserem Kuchen macht.
mit Cordula Weiss

10 - 18.30 Uhr

Orangeriesaal

Manche mögen's deftig - Vom Essen und vom Mist

Wie sieht Nashorn-Kot aus und was haben Schleichkatzen mit Kaffee zu tun? Oder hätten Sie gewusst, dass aus dem Kot von Klippschliefern ein teures Parfum gewonnen wird? Diese und viele andere Fragen rund um das Thema Essen und Hinterlassenschaften beantwortet das Bionicum mit interaktiven Mitmachexponaten. Sie wollen Black Pudding oder Pfälzer Saumagen kochen? Bei uns gibt’s das Rezept!
mit Eva Gebauer

10 - 18.30 Uhr

Vorraum 1

Grüne Monster? Die Tricks der fleischfressenden Pflanzen

Präsentiert vom SNSB-Botanischen Garten München-Nymphenburg

10 - 18.30 Uhr

Orangeriesaal

Fressen und Gefressen werden

Die Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns präsentieren Forschung und Objekte in Aktion rund ums Thema Essen.

10 - 18.30 Uhr

Orangeriesaal

Was essen Schwämme, die Staubsauger der Meere?

präsentiert vom Lehrstuhl für Paläontologie und Geologie, Ludwig-Maximilians-Universität München

10 - 18.30 Uhr

Vorraum 2

Geschmackssache

Wie funktioniert der Geschmack, und wie verdauen Tiere mit unterschiedlichen Ernährungsgewohnheiten verschiedene Nahrungsquellen? Erfahren Sie mehr über anatomische Unterschiede zwischen den Arten (z.B. Form und Größe von Zungen und Eingeweiden) oder entdecken Sie die Vielfalt und Evolution von Geschmacksrezeptoren und Verdauungsenzymen.
Oder können Sie Ihre Geschmacksrezeptoren dazu bringen, dass Zitronen süß schmecken? Auf unserem Stand finden Sie interaktive Aktivitäten, um Ihre Geschmacksnerven herauszufordern, sowie Spiele und anatomische Displays.
mit Maude Baldwin

10 - 18.30 Uhr

Museumshof

Kann meine Ernährung das Klima schützen?

Testen Sie Ihr Wissen in einem Quiz!
Präsentiert von Bayklif - Bayerisches Netzwerk für Klimaforschung

Intervenieren und Entwickeln

Die Welt verändern Bissen für Bissen?Entdecken Sie zukunftweisende Ideen, Systeme und Produkte von der provokanten Hypothese bis zum Gerät für die eigene Küche.



10 - 18.30 Uhr

Johannissaal

Extreme Biopolitical Bistro: Hackerspace für essbare Zukünfte

Von elektrischen Süßigkeiten, zum Food Tarot, zum Algorithmus für personalisierte Soßenrezepte: Das Extreme Biopolitical Bistro lädt Besucher*innen ein, Zukünfte an der Schnittstelle von Ernährung, Wissenschaft und Technologie zu denken und zu probieren. Im offenen Küchenlabor und Hackerspace werden essbare Prototypen hergestellt und über den Zusammenhang von Nutrigenomik , Mikrobiom, maschinelles Lernen und Blockchain spekuliert.
mit Markéta Dolejšová, Denisa Kera,
Zohar Messeca-Fara, Yair Reshef

10 - 18.30 Uhr

Foyer OG

Vertical Farming in die Küche!

Das Personal Vertical Farming System von Agrilution ermöglicht den hyper-lokalen Eigenanbau von Greens unter den Bedingungen einer großen Vertical Farm. So können in jeder Küche Salate, Microgreens und Kräuter geerntet werden, die den im Handel erhältlichen in Nährstoffen und Geschmack weit überlegen sind.
Präsentiert von Agrilution GmbH

10 - 18.30 Uhr

Vorraum 2

Wurzeln an die Luft! Zukunftsmodell Aeroponik

Die Aeroponik-Installation zeigt, wie Pflanzen ohne Erde wachsen und dennoch über ihre Wurzeln Wasser und Nährstoffen aufnehmen können. Damit gilt Aeroponik als alternatives Anbausystem für dicht besiedelte Städte und für eine wachsende Weltbevölkerung. Die Industriedesignerin Jessica Guy und die Architektin und Stadtplanerin Emily Whyman klären über die Einrichtung von Aeroponik-Systemen zu Hause auf und bieten Snacks zum Probieren sowie Saatgut zum Mitnehmen an.
mit Jessica Guy &
Emily Whyman

10 - 18.30 Uhr

Foyer OG

Apfelleder-Eiswaffeln

Eiswaffeln aus Apfelleder sind eine schmackhafte, gesunde und ökologische Alternative zu herkömmlichen Eisbechern aus Kunststoff. Die Produktdesignerin Inbar Zanir stellt sechs verschiedene Waffeln vor, in denen sich Speiseeis servieren lässt und die für den Verzehr geeignet sind. Das von ihr entwickelte essbare Apfelleder ist von einem Verfahren inspiriert, mit dem bereits früher aus Obstschalenresten ein lederähnliches Material gewonnen wurde. Es bietet die Chance, Abfälle der Obstindustrie einer ressourcenschonenden Nutzung zuzuführen.
mit Inbar Zanir

Entdecken









10 - 18.30 Uhr

Museumshof

Was schmeckt Ihnen? Marktplatz der Zukunft

Startups, Firmen, Organisationen und Verbände stellen sich vor: Completeorganics, Eat a Rainbow, Kartoffelkombinat, Kombuco Fizz, Pilzpaket, Urbane Gärten München.

10 - 18.30 Uhr

Orangeriehof

Wie kommt der Honig ins Glas?

Alles rund um Honig mit den Schülerinnen der Bienen AG und der Umwelt AG von der Erzbischöflichen Maria-Ward-Realschule Nymphenburg

10 - 18.30 Uhr

Museumshof

Fahrende Vielfalt! Das Bohnen-Saatgut-Radl

präsentiert vom Ökologischen Bildungszentrum München

10 - 18.30 Uhr

Dinosaurierhof

BIOTOPIA Food Court

Intolerante Isi
Leichtsinnsküche
RuzaNera

16 Uhr

Treffpunkt: Eingang
Museum Mensch und Natur

Tour im Nutzpflanzenhaus des Botanischen Gartens München-Nymphenburg

Anmeldung notwendig bis zum 24. Mai 2019

max. 20 Teilnehmer*innen
mit Ehrentraud Bayer


18:30 - 20 Uhr

Hubertussaal

A Taste of All Senses: Multisensory Dining Experience

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.
Veranstaltung in englischer Sprache

In diesem multisensorischen Esserlebnis schließen sich Küchenchef Jozef Youssef und das Team von Kitchen Theory mit der renommierten Expertin für multisensorische Wahrnehmung Prof. Ophelia Deroy und dem Münchener Kammerorchester für eine speziell konzipierte Veranstaltung zusammen. Eine vierteilige Verkostung an der Schnittstelle von Wissenschaft, Kunst und Gastronomie veranschaulicht die Bedeutung aller Sinne für die Art und Weise, wie wir uns Lebensmitteln nähern und sie genießen – vom Zusammenspiel von Geschmack und Geruch auf dem Teller und im Gehirn bis hin zum überraschenden Einfluss von Musik und Geräuschen auf unser Essen.

Hinweis: Bitte am Veranstaltungstag bis 17:00 Uhr ein Einlassbändchen am Infostand des Festivals (Foyer EG) abholen. Nicht abgeholte Bändchen verfallen. Bei nicht abgeholten Bändchen verfällt der Anspruch auf Teilnahme. Restplätze werden ab 17 Uhr vergeben ("first come, first served").
mit Jozef Youssef, Ophelia Deroy &
dem Münchener Kammerochester




Hören und Diskutieren

Alle an einen Tisch! Hören Sie zu und diskutieren Sie mit, wenn es um die Zukunft des Essens hier vor Ort und in der Welt geht.





  • Bühne im Hubertussaal

    10:30 - 11:15 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    10:30 - 11:15 Uhr

    EAT - Wie schmeckt die Zukunft?

    mit
    Auguste von Bayern, Förderkreis BIOTOPIA e.V.
    Michael John Gorman, BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern
    Nina Möllers, BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern

    11:15 - 11:50 Uhr
    Vortragssprache:
    Englisch

    11:15 - 11:50 Uhr

    Healthy for Planet und People?
    The Eat Lancet Diet

    Vortrag und Diskussion mit
    Brent Loken, Eat Forum
    Moderation: Michael John Gorman, BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern

    11:50 - 12:10 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    11:50 - 12:10 Uhr

    Wie essen Schwämme,
    die Staubsauger der Meere?

    Vortrag mit
    Gert Wörheide, SNSB-Bayerische Staatssammlung für Paläontologie und Geologie
    & Ludwig-Maximilians-Universität München

    12:15 - 12:40 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    12:15 - 12:40 Uhr

    Zwei Fliegen mit einer Klappe:
    Die Bekämpfung invasiver Reptilien auf den Komoren
    durch menschlichen Verzehr

    Vortrag mit
    Oliver Hawlitschek, SNSB-Zoologische Staatssammlung München
    Kathleen Webster, Ludwig-Maximilians-Universität München

    12:40 - 13:05 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    12:40 - 13:05 Uhr

    Tyrannosaurus privat:
    Ein Tag im Leben eines Tyrannen

    Vortrag mit
    Oliver Rauhut, SNSB-Bayerische Staatssammlung für Paläontologie und Geologie

    13:05 - 13:30 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    13:05 - 13:30 Uhr

    Höhlenbären: Die großen Vegetarier der Eiszeit?

    Vortrag mit
    Anneke van Heteren, SNSB-Zoologische Staatssammlung München

    13:30 - 13:55 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    13:30 - 13:55 Uhr

    Warum werden wir dick?
    Alles Kopfsache

    Vortrag mit
    Paul Pfluger, Helmholtz-Zentrum München

    13:55 - 14:20 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    13:55 - 14:20 Uhr

    "Unintelligent Design" beim Nahrungserwerb

    Vortrag mit
    Gerhard Haszprunar, Staatliche Naturwissenschaftliche Sammlungen Bayerns

    14:20 - 14:45 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    14:20 - 14:45 Uhr

    Disruptive Startups und Innovationen
    im Kampf gegen Hunger

    Vortrag mit
    Bernhard Kowatsch, World Food Programme Innovation Accelerator

    14:45 - 15:15 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    14:45 - 15:15 Uhr

    Regenwald Cuisine und Biodiversität

    Konversation mit
    Juliane Diller, SNSB-Zoologische Staatssammlung München
    Martin Schaefer, Jocotoco Foundation

    15:15 - 15:45 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    15:15 - 15:45 Uhr

    Tiere essen

    Vortrag mit
    Richard David Precht, Philosoph und Autor

    15:45 - 16:15 Uhr
    Vortragssprache:
    Englisch

    15:45 - 16:15 Uhr

    Is Cultured Meat the Solution?

    Kurzvorträge und Diskussion mit
    Elisabeth Abergel, Rachel Carson Center
    Catherine Tubb, ReThinkX
    Richard David Precht, Philosoph und Autor
    Moderation: Michael John Gorman, BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern

    16:15 - 16:45 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    16:15 - 16:45 Uhr

    Boden-Leben:
    Das vergessene Biotop

    Podiumsdiskussion mit
    Anita Idel, Mediation und Projektmanagement Agrobiodiversität & Tiergesundheit
    Jan-Gisbert Schultze, Acton Capital
    Moderation: Georg Schweisfurth, Bio-Unternehmer und Autor

    16:45 - 17:30 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    16:45 - 17:30 Uhr

    Anders essen:
    Innovationen in der Ernährungsbranche

    Konversation mit
    Kerstin Burseg, EIT Food
    Maximilian Lössl, Agrilution
    Mathias Rasch, Wicked Cricket
    Andreas Reiser, Kombuco Fizz
    Moderation: Johanna Braun, Global Food Summit
  • Bühne im Museum Mensch und Natur

    11:15 - 11:40 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    11:15 - 11:40 Uhr

    Was geht uns das Insektensterben an?

    Andreas Segerer, SNSB-Zoologische Staatssammlung München

    11:40 - 12:05 Uhr
    Vortragssprache:
    Englisch

    11:40 - 12:05 Uhr

    Why Your Microbiome Matters When You Drink Milk
    (Unless You Are Scandinavian)

    Vortrag mit
    Victor Schmidt, Max-Planck-Institut für Entwicklungspsychologie

    12:05 - 12:30 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    12:05 - 12:30 Uhr

    Konsum zwischen Genuss und Verdruss

    Vortrag mit
    Friedbert Förster, Münchner Ernährungsrat e.V.

    12:30 - 13:15 Uhr
    Vortragssprache:
    Englisch

    12:30 - 13:15 Uhr

    Sustainability Slam:
    Exploring the UN Sustainable Development Goals

    Science Slam Session mit
    Studierenden des Genetikinstituts der Ludwig-Maximilians-Universität München
    Moderation: Samara Rubinstein, BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern

    13:15 - 14:00 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    13:15 - 14:00 Uhr

    Cracking Habits
    Sieben neue Essgewohnheiten

    Kurzvorträge und Projektvorstellung mit
    Studierenden der Fakultät Design der Hochschule München
    Moderation: Sarah Dorkenwald, UnDesignUnit

    16:30 - 17:15 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    16:30 - 17:15 Uhr

    Farming 4.0 - Neue Wege der Landwirtschaft

    Podiumsdiskussion mit
    Josef Bosch, FarmFacts
    Mascha Gugganig, Munich Center for Technology in Society der TUM
    Martin Parniske, Institut für Genetik, LMU
    Moderation: Fritz Lietsch, Forum Nachhaltig Wirtschaften

    17:15 - 17:40 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    17:15 - 17:40 Uhr

    Käfer und ihr Mist

    Vortrag mit
    Dag Encke, Tiergarten Nürnberg

    17:35 - 18:20 Uhr
    Vortragssprache:
    Deutsch

    17:35 - 18:20 Uhr

    Kreislauf statt Einbahnstraße:
    Ansätze des zirkulären Wirtschaftens

    Podiumsdiskussion mit
    Susanne Kadner, Acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    Juliane Kahl, Umweltakademie e.V. / Responsive Fashion Institute
    Günes Seyfarth, Foodsharing München e.V.
    Moderation: Christof Mauch, Rachel Carson Center

PARTNER DES FESTIVALS
  • Acatech
  • Andrea von Braun
  • Aqua Monaco
  • Bayern 2
  • Bayern Design
  • bayklif
  • BayWa
  • #beebetter
  • BA9
  • Bionicum
  • BotMuc
  • Burda Home
  • Cube
  • Dahlmann
  • DLD
  • Förderkreis BIOTOPIA
  • Forum nachhaltig wirtschaften
  • gastro total
  • Hans Sauer Stiftung
  • Hipp
  • Hochschule angewandte Wissenschaften
  • Hofpfisterei
  • LMU
  • Maria Ward Realschule
  • MPG
  • MMN
  • Next Nature Network
  • RCC
  • SNSB
  • TUM
  • UnDesignUnit
  • WWF
    BIOTOPIA –
    Naturkundemuseum Bayern
    Botanisches Institut
    Menzinger Str. 67
    80638 München, Germany

    Phone: +49 (0)89 178 61-422
    Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    BIOTOPIA Lab: +49 (0)89 178 61-411

    © BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern 2019

    BIOTOPIA Newsletter