DAWN CHORUS - DAS MORGENKONZERT

  • Nachtigall
  • Tannenmeise
  • Kernbeißer
  • Star
  • Sommergoldhähnchen2
  • Zaunkönig
  • Haussperling
  • Schwanzmeise
  • Zaunkönig2
  • Rohrschwirl
  • Kleiber
  • Sommergoldhähnchen
  • Bachstelze
  • Amsel Mini
  • Blaukehlchen
  • Rotkehlchen
  • Heckenbraunelle

    Bernie Krause mit Mitarbeitern beim Soundscaping in Nantesbuch (Foto: Thomas Dashuber)

    Eine außergewöhnliche Gelegenheit...

    Der Corona Lockdown lässt weltweit den Lärm der Zivilisation verstummen. Verkehrsrauschen, Flugzeuglärm, Industriegeräusche – all das kommt nahezu zum Erliegen und bringt die sonst oft übertönte Natur zum Klingen. Ein historischer Moment, der uns innehalten lässt. Neu denken, fühlen – hören!
    Hunderte von Vogelarten stimmen jetzt im Frühling jeden Tag vor Sonnenaufgang ihr Morgenkonzert an. Dies ist der Moment, ihnen zuzuhören...

    In der einzigartigen Situation dieses denkwürdigen Frühlings 2020 entstand die Idee dieses Citizen Science Projekts, inspiriert durch die Arbeit des amerikanischen Musikers, Bioakustikers und Künstlers Bernie Krause, dem Vater des Soundscaping.

    Die Plattform www.dawn-chorus.org möchte das Morgenkonzert der Vögel im Sinne des Artenschutzes weltweit erheben, digital erlebbar und für die Wissenschaft nutzbar machen. In der Zusammenarbeit mit Künstler*innen sollen weitere Dimensionen erschlossen werden.

    BIOTOPIA und die Stiftung Nantesbuch rufen nun Menschen in aller Welt dazu auf, das morgendliche Vogelkonzert vor ihrer eigenen Haustür aufzunehmen und auf www.dawn-chorus.org zu teilen. Dort werden die Aufnahmen in einer globalen Soundmap zusammengeführt. Die Datensammlung soll jährlich wachsen, um so Erkenntnisse über die Biodiversitätsentwicklung zu liefern, die in Kooperation mit der Max Planck-Gesellschaft ausgewertet werden.

    1. bis 31. Mai 2020
    Teilt das Vogelkonzert vor Eurer Haustür mit der ganzen Welt und unterstützt damit die Forschung und den Artenschutz

     

    Vor Sonnenaufgang singen viele Vogelarten am lautesten: Auf der Wiese, im Wald, aber auch mitten in der Stadt, im Garten, auf dem Balkon, vor dem Fenster - überall. Jeder, der hören kann, kann das erleben Erwachsene und Kinder, Gesunde und Kranke, Menschen auf der ganzen Welt, Wissenschaftler*innen, Laien oder Künstler*innen.

    Steht früh auf, geht ans Fenster oder nach draußen und hört den Vögeln zu. Nehmt die Stimmen mit Eurem Handy auf. Ladet die Aufnahmen auf dieser Seite hoch und teilt Euer Erlebnis mit Menschen auf der ganzen Welt, indem Ihr es auf unsere Soundmap ladet.

    Vom 1. bis 31. Mai 2020 sammeln wir Eure Soundrecordings auf dieser Plattform. Eure lokalen Aufnahmen werden weltweit kartiert. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zu einer wachsenden wissenschaftlichen Datensammlung zur Biodiversitäts­forschung, die ab jetzt alljährlich stattfindet und werden zugleich Teil eines weltumspannenden künstlerischen Projekts.

     

     

    Am diesjährigen 50. Jubiläum des internationalen Tags der Erde sprach unser Gründungsdirektor Prof. Michael John Gorman mit dem Klanglandschaftsexperten Dr. Bernie Krause

    Sie sprachen darüber, wie wichtig es ist, die biologische Vielfalt mit den Ohren zu erleben, und wie uns das Innehalten und  Lauschen des Morgenkonzertes der Natur auf die Folgen des Klimawandels, der Urbanisierung und der Waldrodung aufmerksam machen kann.






    Initiatoren
     
    Wissenschaftliche Partner
    Berater

    Dr. Bernie Krause, Bioakustiker

    Prof. Dr. Manfred Gahr, Direktor, Max-Planck-Institut für Ornithologie, Seewiesen






    BIOTOPIA –
    Naturkundemuseum Bayern
    Botanisches Institut
    Menzinger Str. 67
    80638 München, Germany

    Phone: +49 (0)89 178 61-422
    Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    © BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern 2019

    BIOTOPIA Newsletter

    News

    Die neue Sonderausstellung "Alle Zeit der Welt"im Museum Mensch und Natur wird bis zum 31.12.2020 verlängert. Auch Mitglieder des BIOTOPIA Teams haben daran mitgewirkt.

    Weiterlesen

    Leider müssen wir mitteilen, dass das diesjährige BIOTOPIA SENSE Festival am 21. Juni 2020 nicht stattfinden kann. Sowohl das von den Bundes- und Landesregierungen erlassene Verbot von Großveranstaltungen bis zum 30. August sowie die Sorge um die Sicherheit aller Beteiligten – Mitwirkende, Veranstalter und Besucher*innen – machen diesen Schritt notwendig. Dies ist eine traurige Nachricht für uns alle.

    Weiterlesen

    Neue internationale Citizen Science Plattform für das morgendliche Vogelkonzert: Stiftung Nantesbuch und BIOTOPIA initiieren gemeinsam www.dawn-chorus.org 

    Hunderte von Vogelarten stimmen jetzt im Frühling jeden Tag vor Sonnenaufgang ihr Morgenkonzert an. Dies ist der Moment, ihnen zuzuhören.

    Weiterlesen

    Am 22. April, dem Internationalen Tag der Erde veranstaltet BIOTOPIA ein Live-Event auf Instagram! Gründungsdirektor Michael John Gorman spricht mit dem legendären Klangkünstler und Bioakustiker Bernie Krause über das morgendliche Konzert der Natur und wie uns ein genaueres Hinhören wieder mit unserer Umwelt verbinden kann.

    Weiterlesen

    Facebook

    Twitter

    Youtube

    Instagram

    E-Mail

    Sie haben Fragen, benötigen weitere Informationen oder haben ein anderes Anliegen?
    Hier können Sie jederzeit mit dem BIOTOPIA-Team und dem Förderkreis BIOTOPIA e.V. Kontakt aufnehmen.
    Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück. Vielen Dank!

    Schreiben Sie uns