• Startseite
  • Events
  • Demnächst
  • Online-Event verschoben - Ersatztermin am 31. 5.: THE SOUNDS OF EXTINCTION: Ein Abend mit Leah Barclay, Dan Stowell und David Rothenberg
 

Online-Event verschoben - Ersatztermin am 31. 5.: THE SOUNDS OF EXTINCTION: Ein Abend mit Leah Barclay, Dan Stowell und David Rothenberg

Kategorie
Events
Datum
2021-05-19 19:00

 

sounds of extinction reaser uebergang breit

THE SOUNDS OF EXTINCTION: Ein Abend mit Leah Barclay, Dan Stowell und David Rothenberg

Die dritte Veranstaltung aus der Reihe: ESCAPING EXTINCTION | ÜBER:LEBEN

Kostenloses Online-Event: Montag 31.05.2021, 19:00 MESZ

Anmeldung erforderlich

Was können Klänge über den prekären Zustand unserer Ökosysteme verraten? Was können wir lernen, wenn wir den Geräuschen der Natur zuhören? Wie nutzen Wissenschaftler*innen und Künstler*innen neue Technologien und Kunst, um unser Verständnis von Tierkommunikation zu vertiefen? Erleben Sie mit uns einen Abend mit drei renommierten internationalen Expert*innen für Bioakustik und natürlichen Klanglandschaften. Wir freuen uns, den Musiker und Autor David Rothenberg, die Meeresforscherin und Künstlerin Leah Barclay und den Experten für Tierstimmen und künstliche Intelligenz, Dan Stowell, zu begrüßen. Im Anschluss an die Diskussion erwartet Sie ein improvisierter Auftritt von David Rothenberg, der von Vogelgesang begleitet und inspiriert ist.

Die Podiumsdiskussion, die während des Citizen Science and Arts-Projekts "Dawn Chorus" stattfindet, wird von BIOTOPIA-Gründungsdirektor Prof. Dr. Michael John Gorman moderiert und von Dr. Auguste von Bayern eingeleitet.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache mit Simultanübersetzung ins Deutsche statt.

 

HIER ANMELDEN

 

david rothenberg biotopia

Prof. David Rothenberg ist Musiker, Komponist, Autor und Naturphilosoph. Er thematisiert die Beziehung zwischen Mensch und Natur seit vielen Jahren sowohl schriftlich als auch musikalisch. Rothenberg ist der Autor von "Why Birds Sing", ein Buch über das Musizieren mit Vögeln, und "Thousand Mile Song", über das Musizieren mit Walen. Sein Buch "Nightingales in Berlin" sowie die dazugehörige Tonaufnahme und Verfilmung wurden im April 2019 veröffentlicht, ein Jahr später auch auf Deutsch als "Stadt der Nachtigallen". Rothenberg ist außerdem Komponist und Jazz-Klarinettist mit 16 veröffentlichten CDs und Distinguished Professor für Philosophie und Musik am New Jersey Institute of Technology.

 

Dr. Leah Barclay ist eine australische Klangkünstlerin, Designerin und Forscherin, die an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Technologie arbeitet. Barclay untersucht seit gut einem Jahrzehnt in ihrer Forschung und kreativen Arbeit innovative Ansätze zur Aufzeichnung und Verbreitung der Klanglandschaften terrestrischer und aquatischer Ökosysteme, um den Naturschutz, die wissenschaftliche Forschung und das öffentliche Engagement zu unterstützen. Ihre Arbeit erforscht Wege, wie wir Kreativität und neue Technologien nutzen können, um die Beziehung zwischen Gesellschaft und Umwelt zu stärken und zum Klimaschutz zu inspirieren. Barclays Augmented-Reality-Klanginstallationen wurden auf der ganzen Welt ausgestellt, vom Times Square in New York City bis zum Eiffelturm in Paris.

Dr. Dan Stowell ist außerordentlicher Professor für Künstliche Intelligenz und Biodiversität an der Universität Tilburg in den Niederlanden und Stipendiat des Alan Turing Institute. Seine Forschung dreht sich um maschinelles Hören und computergestützte Bioakustik, d.h. es geht um den Einsatz von Computern, insbesondere maschinellem Lernen, um Tierlaute und andere Schallsignale zu verstehen. Stowell entwickelt automatische Verfahren zur Analyse großer Mengen von Tonaufnahmen. Das Ziel ist zu erkennen, welche Vogelstimmen darin enthalten sind, wie sie sich unterscheiden und zusammenhängen, oder auch wie das Verhalten der Vögel mit den von ihnen erzeugten Geräuschen zusammenhängt. Er kollaboriert auch mit anderen Wissenschaftler*innen, um diese Methoden auf das Biodiversitätsmonitoring anzuwenden.

BIOTOPIA freut sich, die Perspektiven dieser drei Experten zusammenzubringen, um darüber zu diskutieren, was das Hören der Natur uns über das Leben, das Aussterben und weitere Themen sagen kann.

Dawn Chours: Diese Veranstaltung findet während der Aufnahme-Periode des Citizen Science and Arts-Projekts Dawn Chorus statt, das von BIOTOPIA und der Stiftung Kunst und Natur (ehemals Stiftung Nantesbuch) initiiert wurde. Vom 1. bis 31. Mai 2021 ruft das Projekt DAWN CHORUS zum zweiten Mal Menschen in der ganzen Welt dazu auf, den morgendlichen Vogelgesang mit dem Smartphone aufzunehmen und zu teilen. Die Teilnehmer*innen laden die Aufnahmen auf der globalen Soundmap hoch, teilen ihre Erfahrungen mit Menschen auf der ganzen Welt und werden so zu Citizen Scientists. Dawn Chorus 2021 möchte Menschen dazu motivieren, sich aktiv mit der Natur auseinander zu setzen und ein individuelles Bewusstsein zu entwickeln, wie sich die Biodiversität in ihrer unmittelbaren Umgebung darstellt. Eine neue, kostenlose App erleichtert nicht nur den Aufnahme- und Upload-Prozess, sondern verbessert die Qualität der Uploads für die wissenschaftliche Auswertung durch die Standardisierung der Datenerfassung. Ein integriertes neues Medienkunst-Feature ermöglicht außerdem, dem eigenen Naturerlebnis eine künstlerische Dimension zu geben. Mehr: https://dawn-chorus.org/

Dawn Chorus App herunterladen:

Google Play Store

App Store

 
 

Alle Daten

  • 2021-05-31 19:00
BIOTOPIA –
Naturkundemuseum Bayern
Botanisches Institut
Menzinger Str. 67
80638 München, Germany

Phone: +49 (0)89 178 61-422
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BIOTOPIA Lab: +49 (0)89 178 61-411

© BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern 2019

BIOTOPIA Newsletter