FRANS DE WAAL: ANIMAL EMOTIONS AND EMPATHY

Kategorie
Events
Datum
2018-06-27 15:00
Veranstaltungsort
Saal 00.019, LMU-Biozentrum, Großhaderner Str. 2, 82152 Martinsried
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

18 06 27 FransDeWaal BG DarkGreen Web Small ENVORTRAG IN ENGLISCHER SPRACHE

Haben Tiere Empathie? Wie können tierische Emotionen die Verhaltensforschung bereichern? Und gibt es überhaupt eine Grenze zwischen menschlichen und tierischen Emotionen?

Emotionen durchziehen einen Großteil des Sprachgebrauchs bei Studenten, die das Sozialverhalten von Tieren untersuchen: von "Social Bonding" hin zu "Alarmrufen". Dennoch werden gerade jene als konkretes Thema im wissenschaftliches Diskurs oftmals vermieden. Angesichts des steigenden Interesses der Humanpsychologie an Emotionen und der Neurowissenschaft an tierischen Emotionen wie etwa Angst und sozialer Bindung, erscheinen die Vorbehalte, die die Tierforschung in diesen Bereichen behindert haben, zusehends überholt. Worauf es ankommt, ist, Emotionen von Gefühlen zu unterscheiden, welche als die subjektiven Erfahrungen, die Emotionen begleiten, zu definieren sind. Während die Wissenschaft keinen Zugang zu tierischen Gefühlen hat, sind tierische Emotionen genauso leicht zu beobachten und zu messen (Verhalten, Physiologie, neurale Aktivität) wie menschliche. Es handelt sich dabei um mentale und körperliche Zustände, die Verhalten verstärken, das den meisten sozialen Situationen angemessen ist. Von frühen Auffassungen zu tierischen Emotionen hin zur Empathieforschung und der Wahrnehmung von Emotionen in Primaten: Frans de Waal zeigt in seinem Vortrag auf, dass die Studie der tierischen Emotionen die Verhaltensforschung notwendigerweise ergänzt. Emotionen sind dabei idealerweise als Organisatoren von adaptiven Reaktionen auf umgebungsbedingte Stimuli zu sehen.

Dr. Frans B. M. de Waal ist ein niederländisch-amerikanischer Primatologe, der inbesondere für seine Arbeit zum Verhalten und zur sozialen Kognition von Primaten bekannt ist. Seine wissenschaftlichen Arbeiten wurden in Fachjournalen wie Science, Nature und Scientific American veröffentlicht. Seine Bücher, die bisher in über 20 Sprachen übersetzt worden sind, haben ihn zu einem der weltweit bekanntesten Primatologen gemacht. Sein aktuellstes Buch heißt "Are We Smart Enough to Know How Smart Animals Are?" (Norton, 2016). De Waal ist C. H. Candler Professor für Psychologie, Direktor des Living Links Center an der Emory Universität in Atlanta, USA und "Distinguished Professor" an der Utrecht Universität, Niederlande. Er ist Mitglied der National Academy of Sciences in den USA und der Royal Dutch Academy of Sciences. 2007 wählte ihn die Time in die Top 100 der einflussreichsten Menschen von heute.

Webseite: Living Links
Facebook: Frans de Waal - Public Page

 
 
BIOTOPIA –
Naturkundemuseum Bayern
Botanisches Institut
Menzinger Str. 67
80638 München, Germany

Phone: +49 (0)89 178 61-422
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern 2019

BIOTOPIA Newsletter

News

Jetzt Teil eines der wichtigsten kulturellen Projekte Deutschlands werden: BIOTOPIA wächst! Wir verstärken unser Team in den Bereichen Betrieb, Finanzen und Projektmanagement Bau.

Zu den Ausschreibungen

Vom 14.-16.02.2020 findet im Botanischen Garten München-Nymphenburg unter dem Motto "Falter im Fokus: Wunderbare Welt der Schmetterlinger" statt. Eintritt frei - jetzt anmelden!

Weiterlesen

Die bayerische Staatsregierung plant mit dem zukunftweisenden „BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern“ einen internationalen Leuchtturm. Der dahinterstehende Förderkreis BIOTOPIA e.V. hat mit einer neuen Förderzusage des Wissenschafts- und Technologieunternehmens Merck aus Darmstadt nun über die Hälfte der angestrebten Unterstützung eingeworben.

Weiterlesen

Im Museum Mensch und Natur läuft jetzt die neue Sonderausstellung "Alle Zeit der Welt". Auch Mitglieder des BIOTOPIA Teams haben daran mitgewirkt.

Weiterlesen

Facebook

Twitter

  • @BiotopiaMuseum

    RT @mfnberlin: Wir digitalisieren unsere Sammlung für die #Forschung, aber auch für andere Stakeholder. Können digitale Sammlungen einen Be…
  • @BiotopiaMuseum

    RT @wisskomm_de: Authentizität in der #Wisskomm, Trumps Medienbashing auf Twitter und die Professionalisierung von Wissenschaftsvideos auf…
  • @BiotopiaMuseum

    RT @maxplanckpress: Apply now! We offer junior researchers again the possibility to apply for a position as a Leader of a Lise Meitner Rese…
  • @BiotopiaMuseum

    RT @KITKarlsruhe: In der @NaWik-Seminarreihe kompakt im Frühjahr 2020 gibt es noch freie Plätze. Die Seminare vermitteln den Teilnehmenden…
  • @BiotopiaMuseum

    RT @HelmholtzMunich: "All science begins with curiousity, but how can we cultivate curiosity?" Michael Gorman (@michaeljohng) - director o…

Youtube

Instagram

E-Mail

Sie haben Fragen, benötigen weitere Informationen oder haben ein anderes Anliegen?
Hier können Sie jederzeit mit dem BIOTOPIA-Team und dem Förderkreis BIOTOPIA e.V. Kontakt aufnehmen.
Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück. Vielen Dank!

Schreiben Sie uns