ERFOLGE

In den letzten Jahren konnte der Förderkreis entscheidend dazu beitragen BIOTOPIA voranzutreiben. Das Projekt hat so bereits wesentliche Hürden auf dem Weg zur Realisierung genommen.
BEREITS ÜBER 8 MILLIONEN EURO PRIVATE FÖRDERUNG FÜR BIOTOPIA
Januar 2020

Mit einer Förderzusage des Wissenschafts- und Technologieunternehmens Merck aus Darmstadt hat der Förderkreis BIOTOPIA e.V. nun über die Hälfte der angestrebten privaten Unterstützung eingeworben. Am Rande der DLD-Konferenz 2020 in München gab Merck-Chef Dr. Stefan Oschmann die Unterstützung durch sein Unternehmen bekannt. Auch der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, gratuliert: „Die Anziehungskraft eines zukunftsweisenden Naturkundemuseums beruht auf der Kombination aus Wissenschaftlichkeit, Kreativität, Anschaulichkeit und Innovation. Wir denken daher das Museum Mensch und Natur völlig neu – hin zum BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern. BIOTOPIA soll ein international beachteter Leuchtturm in Sachen innovativer Museumsarbeit und interdisziplinärer Wissensvermittlung werden. Ich danke dem Förderkreis und allen Förderern erneut für das großartige Engagement.“

FLIEGEN ERLEBEN
Januar 2018

„Fortbewegen“ ist einer der Themenbereiche der künftigen BIOTOPIA Dauerausstellung. Dabei wird der uralte Traum vom Fliegen wahr - zumindest virtuell. Der Förderkreis hat die Anschaffung des „Birdly“ finanziell ermöglicht, ein Virtual-Reality-Flugsimulator, der bereits 2019 zum Einsatz kommen wird. Besucher können dann – frei wie ein Vogel - über bayerische Landschaften fliegen.

BayWa Stiftung: 800.000 EURO für das BIOTOPIA Lab
Oktober 2017
Mit einer Fördersumme von 800.000 Euro unterstützt die BayWa Stiftung die Planung, Einrichtung und den Betrieb des BIOTOPIA Lab. Es entsteht als vorübergehende Ausstellungsfläche im Botanischen Garten München-Nymphenburg. Ausgestattet mit einer Küche und einem Laborbereich wird das BIOTOPIA Lab Raum für Schulprogramme, Veranstaltungen und Workshops bieten. Schon von Beginn an hat sich die BayWa Sitftung im Förderkreis BIOTOPIA, zunächst als Gründungsmäzen für das Projekt, engagiert.
Design BIOTOPIA
2016/17

Der Förderkreis unterstützt die Entwicklung des Branding für das künftige Museum. Mit dem wegweisenden Namen BIOTOPIA, einem lebendigen Logo und dem aktivierenden Claim „Explore Life“ erfindet sich das Museum völlig neu und macht dessen Vision visuell greifbar. Es trägt dazu bei ein Museum erlebbar zu machen, das Bürger*innen zu aktiven Forscher*innen werden lässt und das Fachleuten aus der Wissenschaft als Leuchtturm dient – bereits ein halbes Jahrzehnt vor der Eröffnung. Das Design wurde in Zusammenarbeit mit der Münchner Agentur Zeichen & Wunder entwickelt. 2017 gewinnt dieses den 1. Preis in der Kategorie "Coporate Design Launch" des jährlich vergebenen Corporate Design Preises. 2018 wird es zusätzlich mit dem IF Design Award ausgezeichnet.

Ruf Gründungsdirektor
OKTOBER 2015

Mit Prof. Dr. Michael John Gorman wird ein visionärer Gründungsdirektor für BIOTOPIA berufen. Als solcher wird er in den nächsten Jahren insbesondere die inhaltliche Entwicklung des Projekts vorantreiben. Internationale Anerkennung erhielt er für seine Projekte an der Schnittstelle von Wissenschaft, Kunst und Innovation, der „Science Gallery Dublin“ und der „Science Gallery International“. Der Förderkreis hat den Berufungsprozess richtungsweisend begleitet.

PLANUNGSAUFTRAG FÜR DAS KÜNFTIGE MUSEUM
Juli 2014

Auch die Minister*innen der bayerischen Landesregierung stehen hinter einem Naturkundemuseum für Bayern mit einem bayernweiten Bildungsnetzwerk. In einer Sitzung hat das Kabinett die Erteilung des Planungsauftrags für das Naturkundemuseum Bayern beschlossen. Damit ist, nach Abschluss des Architekturwettbewerbs, die Basis für die weitere Detailplanung gelegt. „Der Beschluss motiviert uns umso mehr, uns zusammen mit allen Unterstützern und Beteiligten weiter mit aller Kraft für ein so wichtiges Projekt einzusetzen“, betont Dr. Auguste von Bayern. Der Förderkreis hat zuvor in zahlreichen Gesprächen mit Politik und Gesellschaft das Projekt weiter vorangetrieben.

Erfolgreiche Anschubfinanzierung
DEZEMBER 2012

Der erste entscheidende Schritt auf dem Weg zu BIOTOPIA ist gemacht.
In nur wenigen Wochen spenden auf Initiative des Förderkreises hin zahlreiche Bürger*innen und Unternehmen knapp 1 Million Euro, um das bürgerschaftliche Engagement hinter dem Projekt deutlich zu machen. Daraufhin löst die Politik ihr Versprechen ein und fördert das Vorhaben mit einem Planungstitel von 2,6 Millionen Euro weiter: Erst so kann die Planungsphase gestartet und der Architekturwettbewerb ausgeschrieben werden.



BIOTOPIA –
Naturkundemuseum Bayern
Botanisches Institut
Menzinger Str. 67
80638 München, Germany

Phone: +49 (0)89 178 61-422
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern 2019

BIOTOPIA Newsletter

News

Im Juni 2020 feierte das Museum Mensch und Natur sein 30jähriges Bestehen – aufgrund der Corona-Pandemie allerdings leider ohne Feier oder sonstige öffentliche Veranstaltung. Da das Museum in den vergangenen 30 Jahren vielen Besucherinnen und Besuchern ans Herz gewachsen ist,wird dieses Jubiläum nun unter anderem mit einer Veröffentlichung in Google Arts & Culture gewürdigt.

Über die Suchfunktion wählen Sie das Museum Mensch und Natur an und bekommen die Möglichkeit ausgewählte Geschichten und Objekte zu erkunden. Darüber hinaus können Sie sogar über verschiedene Museumsansichten virtuell unser Museum besuchen. Betrachten Sie einige der beliebtesten Objekte ganz in Ruhe und vielleicht macht das ja Lust, mal wieder live im Museum vorbeizuschauen.

Mit der Transformation zu BIOTOPIA – Naturkundemuseum Bayern steht dem Museum 'Mensch und Natur' eine spannende Zukunft bevor und wir freuen uns mit Google Arts & Culture ein Teil davon zu sein. Freunde des Museums 'Mensch und Natur' können die spannenden Inhalte jetzt in Onlinesammlungen auf der Google Arts & Culture Plattform und App betrachten und das Motto 'Naturkunde als Erlebnis" auch digital erfahren." 
 
Wieland Holfelder, Vizepräsident Engineering bei Google Deutschland und Leiter des Entwicklungszentrums München

Zu Google Arts & Culture

 

Das Buch "Idea Colliders" liefert einen provokativen Ansatz, wie sich heutige Wissenschaftsmuseen in dynamische Institutionen mit kreativen Kollaborationen verwandeln können. Gorman stellt dabei den Dialog zwischen Wissenschaftlern und Künstlern, Designern, politischen Entscheidungsträgern und der Öffentlichkeit in den Fokus und sieht die Fragen, Ideen und Erfahrungen aller Besucher*innen als wichtige Ressource für ein neuartiges Museumserlebnis. Das Buch ist ab sofort online in englischer Sprache zu bestellen und gibt spannende Einblicke in das Konzept der zum geplanten BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern in München.

Der BIOTOPIA-Jahresbericht 2019 kann ab sofort heruntergeladen werden. Darin finden sich spannende Einblicke hinter die Kulissen, ein Interview mit Dr. Auguste von Bayern, ein Rückblick auf das EAT-Festival und vieles mehr! Ein Blick ins Jahrbuch lohnt sich also und wer begeistert ist von der Vision BIOTOPIA's kann gerne spenden und Mitglied unseres Förderkreises werden.

Jahrbuch 2019 herunterladen

 

Das BIOTOPIA Naturkundemuseum Bayern sucht für das BIOTOPIA Lab ab November 2020 freiberufliche Museumspädagog*innen/ Workshop-Leiter*innen.
Bewerben Sie sich jetzt unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zur Stellenausschreibung

Facebook

Twitter

Youtube

Instagram

E-Mail

Sie haben Fragen, benötigen weitere Informationen oder haben ein anderes Anliegen?
Hier können Sie jederzeit mit dem BIOTOPIA-Team und dem Förderkreis BIOTOPIA e.V. Kontakt aufnehmen.
Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück. Vielen Dank!

Schreiben Sie uns